verQuert


Irene Brun und Silvia Popp sind verQuert.

Für Irene Brun und Silvia Popp gehören Neugierde, Freude am Experimentieren sowie Ausprobieren und dabei ungewohnte Wege zu gehen zum Alltag. Sie sind beide in der Wirtschaft und Kunst tätig. Im kreativen Zusammenspiel dieser Bereiche versuchen sie immer wieder aufs Neue gewohnte Denkmuster und vertraute Handlungsabläufe hinter sich zu lassen und Platz für neue Ideen, Raum für Innovationen zu schaffen.
Denn nicht der einfachste Weg führt zur Lösung, sondern gerade die Umwege und vermeintlichen Irrwege öffnen kreative Denk- und Handlungsräume. In der heutigen Arbeitswelt ist das Agieren ausserhalb des vorgegebenen Rahmens und dabei innovative Lösungsansätze zu finden sowie Initiative und Selbstverantwortung zu übernehmen immer mehr gefragt. Dafür braucht es Mut, um sich auf das Neue, das Ungewisse und auch auf Fehler einzulassen.
Spielerisch, lustvoll und kühn vermitteln Brun und Popp diese Fähigkeiten in ihren praktischen Workshops und geben dabei gerne Impluse verQuert zu denken und zu handeln.

Irene Brun ist als Coach und Kursleiterin beim Stellennetz Zürich angestellt sowie selbständig als Coach/Organisationsberaterin und Künstlerin unterwegs. Sie ist ausgebildete Organisationsberaterin/Coach (BSO/is), Sprachkursleiterin im Integrationsbereich (fide) sowie diplomierte Fremdsprachenlehrerin D/E (SAL, HF) und hat zudem den eidgenössischen Fachausweis Ausbilderin (SVEB II).

Silvia Popp arbeitet als Berufsbildungsverantwortliche/Prüfungsexpertin für Kaufleute im Opernhaus Zürich AG und ist freischaffende Künstlerin. Sie ist ausgebildete Kauffrau, hat ein eidgenössisches Kunstdiplom (F+F, HF) und besitzt den eidgenössischen Fachausweis Ausbilderin / Berufsbildnerin.

Gemeinsam unterrichten sie an der F+F und kuratieren Justament, eine Kunstplattform für ephemere Interventionen im öffentlichen Raum.


Workshops verQuert

Weitere Informationen dazu folgen bald.